Welches Riester Produkt ist sinnvoll?

Die Riester Rente ist ein fast tägliches Thema in den Medien seit der Rentenreform aus dem Jahr 2001. Bei dieser Rentenreform wurde das Nettorentenniveau von sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten von 70 Promille auf 67 Promille gesenkt. Das ist bitter für jemanden, der 45 Jahre seines Lebens Sozialversicherungsbeiträge entrichtet hat. Jetzt ist eine private Vorsorge noch wichtiger geworden.

Eine Möglichkeit ist die staatlich geförderte Riester Rente

Mittlerweile, knapp 13 Jahre später, gibt es verschiedene Riester-Produkte. Dies sind die klassische Rentenversicherung, der Fondssparplan und der Banksparplan. Alle drei Riester-Rente Produkte sind auf die private Altersvorsorge für Angestellte und Beamte ausgerichtet.
Benannt ist die Riester Rente nach Walter Riester, der Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung. Er schlug vor, die freiwillige Altersvorsorge mit einer Altersvorsorgezulage zu fördern.

 Produkte müssen zertifiziert sein

Die angebotenen Produkte müssen zertifiziert sein, um die staatliche Riester Förderung zu erhalten. Diese Zertifizierung erhalten die Riester-Produkte nur, wenn sie gewisse Kriterien erfüllen. Zu diesen Kriterien zählt beispielsweise, dass die Auszahlung der Verträge erst nach Vollendung des 60. Lebensjahres des Versicherungsnehmers erfolgen darf, Entnahmen vor dem Ablauf der Laufzeit sind nicht möglich. Ist der Versicherungsnehmer nicht mehr in der Lage, seine Beiträge zu bezahlen, dann kann der Riester Vertrag beitragsfrei gestellt werden.

 Mindestbeiträge sind notwendig

Wer sich für die Riester Rente entscheidet, zahlt bestimmte Mindestbeträge in die Riester Rente ein, damit er in den Genuss der staatlichen Förderung kommt. Wissenswert für die Anleger ist, dass der Anbieter der Riester Rente jederzeit gewechselt werden kann. Doch dann gehen die hohen Abschlusskosten verloren und man verliert eine Menge Geld.
Vorab sollte sich jeder Einzelne über die verschiedenen Riester Produkte informieren, denn nicht jedes Riester Produkt ist für jeden geeignet. Für jedes angebotene Riester-Produkt sollten die Vor- und Nachteile geprüft werden, um später keine böse Überraschung zu erleben.

 Die Auszahlung kann auf verschiedene Weise erfolgen

Die Auszahlungen der Riester Rente kann in verschiedenen Formen erfolgen, über monatliche oder vierteljährliche Zahlungen in Form einer Rente oder in Form eines Auszahlungsplanes. Dieser Auszahlungsplan muss jedoch ab dem 85. Lebensjahr zehn Prozent mindestens des gesparten Kapitals in eine Rente, die lebenslang ausgezahlt wird, umgewandelt werden.

Alle angebotenen Riester-Produkte sind gute Möglichkeiten, sich für das Alter finanziell abzusichern. Aber ein Anbietervergleich sollte vor dem Abschluß eines Produktes unbedingt durchgeführt werden. Mit einem online Riester Rente Vergleichsrechner kann man die Anbieter von Riester Produkten vergleichen und so den besten Tarif finden. Zum besten Tarif kann man sich dann weitere Informationen zusenden lassen. Man sollte sich aber vor der Abschluß unbedingt beraten lassen, denn einen Riester Sparvertrag sollte man ein Leben lang durchhalten können.